Weine aus Ungarn – Heimatland des Tokaj

Ungarische Weine sind so wild und facettenreich wie das Land aus dem sie stammen. Rings um den Balaton, dem größten Binnensee Europas, scharen sich Vulkan Berge wie der Badacsony und der Somló, deren steile Hänge traditionell mit Weinreben bestockt sind. Dort reifen die Trauben in der Hitze des Sommers und werden von leidenschaftlichen Winzern zu kraftvollem, heißblütigem Rotwein oder spritzigem Weißwein verarbeitet, dem man seine Herkunft deutlich anmerkt.


Oremus Tokaj Aszú 3 Puttonyos 0,5L
Tokaj / Ungarn
Dessertwein
süß
2007
29,85 €
59,70 € pro Liter
incl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten
Versandfähig. Restmenge geringe Stückzahl.
Versandfähig. Restmenge geringe Stückzahl.

Ungarns Weinbau

Der Balaton zieht seit jeher viele Touristen an. Doch auch die Landschaft außerhalb der direkten Strandgebiete ist sehenswert. Vulkanische Aktivität hat dort vor langer Zeit das Land zerklüftet. An den Berghängen werden wundervolle Reben gezogen, welche die Landschaft in ein malerisches Bild verwandeln. Doch auch die berühmte Weinstraße im Süden des Landes, die das Rotweingebiet Villány-Siklós durchzieht, ist von einer eindrucksvollen Hügellandschaft geprägt. Nicht weit entfernt befindet sich auch das von Hügeln eingeschlossene Szekszárd, wo die berühmte Kadarka-Rebe ihre Heimat hat. Weiter nördlich befindet sich die Region Pannonhalma, die für ihr altes Benediktiner-Kloster und die anspruchsvolle Weinbautradition der Mönche bekannt ist. Auch die Gebiete Etyek und Buda liegen im Norden und beheimaten Chardonnay-Reben, die auf den kreidehaltigen Böden bestens gedeihen. Der begehrte Süßwein hingegen kommt aus der nordwestlichsten Spitze Ungarns, aus dem an Berghängen gelegenen Tokaj-Hegyalja.

Ungarischer Wein hat Tradition

Ungarns Weinbau hat eine lange und bewegte Geschichte. Kelten, Römer und Griechen widmeten sich in Ungarn der Kunst des Weinanbaus und auch Mönche mischten mit ihrem Wissen über Weinbau entscheidend mit. Eine gute Kombination, wie es scheint, denn Wein aus Ungarn, insbesondere aus den Regionen Eger und Sopron, hatte sich bereits im 13. Jahrhundert auch im Ausland einen Namen gemacht. In dieser Zeit brachten auch Römer die Furmint-Rebe nach Ungarn, die zum Hauptbestandteil des berühmten edelsüßen Tokaj wurde, der bis heute ein Inbegriff ungarischen Weins ist. Obwohl das Balkanland immer wieder von Eroberern heimgesucht wurde, tat dies dem Weinbau keinen Abbruch. Ausgebremst wurde der Weinbau erst durch die Reblaus und die zwei Weltkriege. Daher wurden ab den späten 1940ern hauptsächlich Massenweine produziert, die an die Großabnehmer der UdSSR ausgeliefert wurden. Insofern brachte die politische Wende 1989 auch eine Wein-Wende für Ungarn. Danach konzentrierte man sich zunehmend wieder auf die Produktion von Wein in hoher Qualität. Heute braucht ungarischer Wein den internationalen Vergleich nicht zu scheuen - im Gegenteil: Wein aus Ungarn bietet ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das genauso schmackhaft ist wie der Wein selbst. Darum finden Sie bei Xanthurus, Ihrem online Weinhandel, Wein aus Ungarn zum appetitlichen Preis - ebenso wie andere Weine aus aller Welt.

Exotischen Wein finden Sie auch aus:
Hersteller