Garnacha ist, trotz des hohen Alters, eine Rebsorte, die noch viele Fragen aufwirft und somit mehr als nur ein Genuss-Geheimnis hütet.

Dies beginnt schon mit der Klärung, wo diese Rotwein Rebe im wahrsten Sinne des Wortes ihre Wurzeln hat. Eigentlich ist es so gut wie erwiesen, dass Grenache, wie er in Frankreich heißt, aus dem spanischen Aragón stammt, dessen Königshaus sich von Aragonien über Katalonien auf einen großen Teil des Mittelmeerraumes erstreckte, bis nach Sardinien. Und dort soll, italienischen Fachleuten zufolge, die eigentliche Wiege des Garnacha stehen.

Wines That Rock Police Red
Kalifornien / USA
Rotwein
trocken
2011
3,95 €
5,27 € pro Liter
incl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten
Sofort versandfähig, geringe Stückzahl
Sofort versandfähig, geringe Stückzahl
El Puño Tinto D.O. Calatayud
D.O. Calatayud / Spanien
Rotwein
trocken
2011
6,95 €
9,27 € pro Liter
incl. 19 % MwSt zzgl. Versandkosten
Versandfähig. Restmenge geringe Stückzahl.
Versandfähig. Restmenge geringe Stückzahl.
Kernargument ist hier die phonetische Ähnlichkeit des spanischen Garnacha und dem italienischen Vernaccia, was dem Namen einer uralten sardischen Rebsorte, Vernaccia di Oritano, entspricht. DNA-Analysen zeigten jedoch keinerlei genetische Beziehungen zwischen Vernaccia und Garnacha. Dieser wird auf Sardinien zudem Cannonau genannt, und nicht Vernaccia, weswegen sich die italienische Theorie eh vernachlässigen lässt. Doch ist es letzten Endes auch ganz egal, wo er herkommt. Wichtiger ist, wo er hinkommt, und das ist eindeutig: nämlich in jeden wohlsortierten Weinkeller.

Ursprungsland: Spanien, Aragón (Aragonien)

Herkunft & Verwandtschaften: Trotz stetig fortschreitender DNA-Analysen konnten für den Grenache bisher noch keine Eltern-Nachkommen-Beziehungen ermittelt werden. Wie bei anderen Sorten, zum Beispiel dem Pinot Noir, gibt es auch beim Grenache eine weiße Spielart, den Grenache Blanc (Garnacha Blanca), sowie Grenache Gris (Garnacha Roja); eine weitere Mutation ist Garnacha Peluda (Lledoner pelut oder Grenache Poilu), der seinen Namen von seinen haarigen Blättern bekam. Direkte Verwandtschaft besteht u. a. zum Marselan, der aus der Kreuzung von Garnacha x Cabernet Sauvignon hervorging, zum Alicante Bouschet, zu Caladoc, Chenanson, Carnelian und Centurian; etwas entfernter ist die Verwandtschaft zu den spanischen Rebsorten Airén, Alarije und Verdejo (was ebenfalls für einen spanischen Ursprung spricht).

Farbe: helles Rot

Hauptaromen: Kirsche, Blaubeere, Pflaume, Cassis, Granatapfel und Brombeere, oftmals mit Kräutertönen oder Anklängen von Fruchtbonbon, Kaffee und Kakao

Charakteristik: Fruchtig-süß, vollmundig, arm an Tannin, warm und weich und dennoch alkoholreich

Synonyme: Garnatxa (Katalonien), Cannonau (Sardinien), Alicante (Tosakana), Guarnaccia (Ischia), Tinto, Tinta, Roussillon, Tai Rosso (früher Tocai Rosso, in Venetien), Navarra, Lladoner, Aragón, Aragonais, Gironet, Mencida
Hersteller